Radio Trausnitz berichtet über Bienenautomat in Pfarrkirchen

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Futter aus dem "Kaugummiautomaten" für die fleißigen Helfer und Honiglieferanten

Radio Trausnitz Interview mit Anja Gaßner hier starten


Mit einer genialen Idee will unserer Stadträtin Anja Gaßner (JL/BL) es schaffen, viele kleine fleißige Honiglieferanten in Pfarrkirchen anzusiedeln. Um den Bienen unser schönes Pfarrkirchen noch schmackhafter zu machen, brauchen wir in der ganzen Stadt ein Blütenvielfalt für die kleinen Tierchen.

Sie produzieren Wachs und Honig, sind unverzichtbar für unser Ökosystem und unsere Landschaft: Mehr als 80 Prozent der Bestäubung erfolgt durch die fleißigen Bienen.


Zuchtblumen, so schön sie mitunter auch blühen, haben kaum Bedeutung für Bienen, da sie wenig bis gar keinen Nektar oder Pollen liefern. Durch weitverbreitete Monokulturen in der Land- und Forstwirtschaft, den Einsatz chemischer Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel sowie sterile Garten- und Parkanlagen wird es für unsere Bienen zusehends schwerer zu überleben.


Hier kommt die Idee, welche Anja Gaßner über das Internet entdeckt hat zum Einsatz.In Dortmund gibt es seit 2019 einen umgebauter, gelben Kaugummiautomaten, aus dem man Samenmischungen und Blumenzwiebeln ziehen kann. Ziel sei es, mehr Blütenvielfalt für heimische Bestäuber-Insekten in die Orte zu bringen, sagte Gaßner. Auch für Pfarrkirchen wären solche Bienenfutterautomaten perfekt. Hier gibt es einige Plätze, an denen solche umgebaute Kaugummiautomaten zum Einsatz kommen könnten.


Quelle: Jungenliste Bürgerliste Pfarrkirchen e.V. (jl-bl.de)

Autor: Thomas Hofbauer


Besuchen Sie uns auch über folgende Kanäle:

Facebook: https://de-de.facebook.com/jungelistepfarrkirchen

Instagram: https://www.instagram.com/jungelistebuergerliste