• Öffentliche Presse

Neue Servicestation für Fahrräder


Ein platter Reifen, ein lockerer Sattel oder ein leerer E-Bike-Akku sind ab sofort kein Problem mehr: Die Stadt hat an der Ecke Stadtplatz/Dr. Bayer Straße einen Fahrradstützpunkt eingerichtet. „Wir leisten einen Beitrag dazu, dass Pfarrkirchen sich als fahrradfreundliche Stadt präsentiert“, erläutert Bürgermeister Wolfgang Beißmann den Hintergrund. Ein echtes Multitalent ist die knallrote Reparaturstation. Dort können Biker nicht nur ihren Reifen aufpumpen, sondern auch Defekte beheben. Denn neben einem Montageständer befinden sich auch eine Vielzahl an Werkzeugen an der Säule. Diese sind an einem Stahlseil befestigt und somit vor Diebstahl gesichert. An Fahrer von E-Bikes wurde ebenfalls gedacht. Es wurde ein Stele montiert mit drei Schließfächern. „Dort können Fahrer ihre Akkus deponieren und laden“, erläutert der Bürgermeister. Da es jedoch viele verschiedene Systeme gibt, muss das eigene Ladekabel angesteckt werden. „Die Biker können in der Zwischenzeit einen Kaffee trinken gehen, während der Akku geladen wird.“ Schließlich wurde in dem überdachten Bereich auch noch ein Fahrradständer installiert. „Dabei handelt es sich um keinen Felgenbrecher sondern um einen vom Allgemeinden Deutschen Fahrradclub (ADFC) empfohlenes Modell“, wie der Bürgermeister hinzufügt. Der Fahrradstützpunkt sei auch für Urlauber aus Bad Birnbach gedacht, die oft mit dem Rad nach Pfarrkirchen kommen würden.


Quelle: Passauer Neue Presse (pnp.de)